Arrow
Arrow
Slider

own own body own, 2018
international co-production of Brenda I. Steinecke Soto and Kirstin Burckhardt: artist residencies, performative video installation, exhibition, workshop, performative talks, publication

‘own own body own’ ist eine internationale und transdisziplinäre Koproduktion, die darstellende und bildende Kunst verbindet, um den psychologischen Begriff „Body Ownership“ in Hamburg und in Medellín (Kolumbien) künstlerisch zu befragen. ‚Body Ownership’ ins Deutsche und Spanische zu übersetzen, zeigt seine Doppelbedeutung auf: Körper zwischen Zugehörigkeit (pertenencia) und Besitzverhältnis (posesión). Davon ausgehend wollen wir, Kirstin Burckhardt und Brenda I. Steinecke Soto, die verwandte Frage „Bin ich und/oder habe ich einen Körper?“ aktualisieren, indem wir auf die unmittelbar verbundene Frage eingehen: „Wie verändert sich dieses Gefühl von Körpersein und -haben durch den Kontext?“ 

 

In der Überzeugung, dass ‚Body Ownership’ durch vergangene und aktuelle Erlebnisse gestaltet wird, verorten wir unsere kollaborative Recherche in zwei kontrastierenden Städten – Hamburg und Medellín. Durch den Vergleich beider Orte befragen wir (a) das individuelle Verhältnis von Besitz und Zugehörigkeit zum Körper mit einem besonderen Blick auf die Erfahrungen von Dis-Ownership, Un-Sicherheit und Gewalt und (b) wie verschiedene Menschen auf diese Erfahrungen in ihren jeweiligen Kontexten reagieren. Bislang ist dies die erste künstlerische Arbeit, die den ‚Body Ownership’-Begriff künstlerisch kritisch reflektiert.

 

Unsere künstlerische Recherche mündet im September 2018 in drei Aufführungen (performative Videoinstallationen) mit einem Begleitprogramm aus performativen Talks, einem Workshop, einer Begleitausstellung und einer Publikation.

 

The ongoing research process can be followed on instagram: ownownbodyown